Wollläuse in der Vergrößerung
Wolllausbefall einer Phalaneopsis Starker Wolllausbefall einer Cattleya
Spezielle Orchideensubstrate
Unser Orchideensubstrat
Einpflanzen im Colomi Orchideengranulat
Nützliches und Hilfreiches
Tips zur Orchideenpflege
Andere Pflanzen im Colomi
Download
Orchideenkunde Phalaneopsis Dendrobium Cattleya Miltonia Oniydium Paphiopedlium Vanda

Pflanzenschädlinge Wolläuse bei Orchideen

Schmierläuse / Wollläuse Wollläuse oder Schmierläuse sind zwischen ca. 1 - 5 mm. Der Körper ist rosa und mit einer Behaarung bedeckt welche sich schmierig anfühlt. Sie scheiden eine wachsartige Substanz aus welche die Wolllaus als kleine weiße Wattebausche umhüllt. Das Wolllausweibchen legt ca. alle 2 Monate 500 bis 600 Eier. Nach 10-14 Tagen schlüpfen die sogenannten Nymphen und breiten sich über die Pflanze aus und ernähren sich von dieser. Symptome Die Symptome beim Befall mit Wollläusen / Schmierläusen äußert sich wie folgt. Auf den Blättern einer befallenen Pflanze sind kleine Wattebäusche der Gespinste von den Wollläusen zu erkennen und die Wollläuse sondern Honigtau ab, was auch zu einem zusätzlichen Befall mit Rußtaupilz führen kann. Die Wollläuse saugen den Pflanzensaft und sondern mit ihrem Speichel Gifte ab. Bei einer befallenen Pflanze färben sich die Blätter oft gelb und beginnen zu verschrumpeln. Die Pflanze kann bei sehr starken Befall absterben. Bekämpfung von Wollläuse / Schmierläuse Wichtig ist das Sie die betroffene Pflanze isoliert von der anderen Orchideen in einem anderen Raum stellen, weil sonst die anderen Pflanzen angesteckt werden Zur Bekämpfung gibt es Mittel welche auf die Blätter gesprüht werden. Bei Spraydosen mit Treibmittel sollte man aber den empfohlenen Mindestabstand von ca. 25cm einhalten weil der Sprühnebel sehr kalt ist. Sehr wichtig ist es die Behandlung der Zimmerpflanzen nach 10-14 Tagen zu wiederholen. Weil die Eier durch das Pflanzenschutzmittel nicht angegriffen werden. Durch das Wiederholen erreichen Sie, dass die  frisch geschlüpfte Wollläuse angegriffen werden, welche aber noch nicht neue Eier legen können und unterbrechen so den Kreislauf.
Pflanzenschädlinge
Colomi Pflanzenschutzmittel in der Sprühflasche Wolllausbefall am Blütenstengel Colomi Pflanzenschutzmittel als Konzentrat
Krankheiten bei Orchideen
colomi  kann sich sehen lassen
Wollläuse in der Vergrößerung Wolllausbefall einer Phalaneopsis Wollläuse auf einer Catlleya Colomi Pflanzenschutzmittel in der Sprühflasche Wolllausbefall am Blütenstengel Colomi Pfanzenschutzmittel als Konzentrat

Pflanzenschädlinge

Wolläuse bei Orchideen

Schmierläuse / Wollläuse Wollläuse oder Schmierläuse sind zwischen ca. 1 - 5 mm. Der Körper ist rosa und mit einer Behaarung bedeckt welche sich schmierig anfühlt. Sie scheiden eine wachsartige Substanz aus welche die Wolllaus als kleine weiße Wattebausche umhüllt. Das Wolllausweibchen legt ca. alle 2 Monate 500 bis 600 Eier. Nach 10-14 Tagen schlüpfen die sogenannten Nymphen, breiten sich über die Pflanze aus und ernähren sich von dieser. Symptome Die Symptome beim Befall mit Wollläusen / Schmierläusen äußert sich wie folgt. Auf den Blättern einer befallenen Pflanze sind  kleine Wattebäusche der Gespinste von den Wollläusen zu erkennen und die Wollläuse sondern Honigtau ab, was auch zu einem zusätzlichen Befall mit Rußtaupilz führen kann. Die Wollläuse saugen den Pflanzensaft und sondern mit ihrem Speichel Gifte ab. Bei einer befallenen Pflanze färben sich die Blätter oft gelb und beginnen zu verschrumpeln. Die Pflanze kann bei sehr starken Befall absterben. Bekämpfung von Wollläuse / Schmierläuse Wichtig ist das Sie die betroffene Pflanze isoliert von der anderen Orchideen in einem anderen Raum stellen, weil sonst die anderen Pflanzen angesteckt werden Zur Bekämpfung gibt es Mittel welche auf die Blätter gesprüht werden. Bei Spraydosen mit Treibmittel sollte man aber den empfohlenen Mindestabstand von ca. 25cm einhalten weil der Sprühnebel sehr kalt ist. Sehr wichtig ist es die Behandlung der Zimmerpflanzen nach 10-14 Tagen zu wiederholen. Weil die Eier durch das Pflanzenschutzmittel nicht angegriffen werden. Durch das Wiederholen erreichen Sie, dass die  frisch geschlüpfte Wollläuse angegriffen werden, welche aber noch nicht neue Eier legen können und unterbrechen so den Kreislauf.
Nützliches und Hilfreiches
Tips zur Orchideenpflege
Unser Orchideensubstrat
Spezielle Orchideensubstrate
Einpflanzen im Colomi
Andere Pflanzen im Colomi
Orchitop und Colomi
Download
Orchideenkunde Phalaneopsis Dendrobium Cattleya Miltonia Oncidium Paphiopedlium Vanda
Pflanzenschädlinge
Krankheiten bei Orchideen